SpVgg. Erle 1919 e.V.

Alt-Veilchen überraschen beim 5. Werner-Jader-Gedächtnisturnier

Trotz einiger Personalschwierigkeiten am Wochenanfang, konnten die Alt-Veilchen eine schlagfertige Mannschaft beim AH-Turnier der Eintracht aus Erle auf die Beine stellen. Für das abwesende Trainerduo Sowa/Rydzewski übernahm der verletzte Capitano Daniel Filzkowski das Coaching an der Seitenlinie unter tatkräftiger Hilfe von Andreas Sarachman.

Die Alt-Veilchen konnten das erste Gruppenspiel gegen die BV Altenessen (angeblich die Geilste-Alte-Herrenmannschaft) locker mit 4:1 für sich entscheiden. Im zweiten Gruppenspiel gegen Resse 08 gingen die Alt-Veilchen schnell mit 3:0 in Führung, gerieten dann aber etwas ins Schwimmen und konnten das Spiel knapp mit 3:2 gewinnen. Das dritte und auf dem Papier das schwerste Gruppenspiel gegen den Titelverteidiger Horst 08 gewannen die Alt-Veilchen souverän mit 2:0 und untermauerten mit einem Spiel der Extraklasse ihre Ambitionen. Das Halbfinale war bereits gesichert. Das letzte Gruppenspiel gegen Westfalia Schalke ging man daher mit etwas angezogener Handbremse an, konnte am Ende aber dann deutlich mit 5:1 gewonnen werden. Als Gruppensieger ging es dann im Halbfinale gegen die BW Fuhlenbrock aus Bottrop. In einem sehr hitzigen Spiel konnten sich die Alt-Veilchen auch hier knapp mit 1:0 durchsetzen. Somit war das Finale sicher. Hier traf man auf die Sportfreunde Altenessen. Leider hatten wir etwas Verletzungspech. Hartmut Adam fiel schon nach der Vorrunde aus, Dennis Horn nach dem Halbfinale. Dirk Drogies musste aufgrund eines privaten Termins ebenfalls nach dem Halbfinale gehen, so dass wir nur noch mit 7 Spielern antreten konnten. Das lange Turnier steckte in allen Knochen und das merkte man auch. Wir verloren verdient mit 0:2 und wurden Zweiter. 

Fazit: Es war endlich mal wieder schöner Altherrenfußball, den wir gespielt haben und es war mir eine Ehre, an der Linie zu stehen und euch dabei zuzusehen, wie ihr dieses Turnier gespielt habt. Wir können alle sehr stolz sein!! Ich bin es auf jeden Fall. Weiter so. Es gab nicht eine Meckerei auf dem Platz, die Aus- und Einwechslungen wurden ohne zu murren umgesetzt. So macht es ALLEN Spaß!!

Kader: Ohlsen, Medias, Ratter, Drogies, Jablonski, Horn, Brieger, Wolffer, Arslanmirze, Adam

Die mobile Version verlassen